Carl-Hirnbein-Erlebnisweg

2021 komplett neu gestaltet:

Ein Erlebnis für Klein & Groß - Der Carl Hirnbeinweg

 

Auf den Spuren des Allgäu Pioniers Carl Hirnbein (1807-1871) verbindet der 7 km lange Erlebniswanderweg die Gemeinden Missen und Weitnau.

Kletterblume Kräutergarten

Viele Informationsstelen entlang des Weges erzählen davon, wie Carl Hirnbein nicht nur seine Heimatgemeinden sondern vielmehr das gesamte Allgäu mit seinem Wirken prägte und veränderte.

Gestern, heute, morgen...An den zahlreichen Stationen gibt es Einblicke in die Zeit vor und zu Hirnbeins Zeiten und dem Leben im Allgäu.
An zwei  Audiostationen kann man spannenden Geschichten lauschen.
Käsimir      Neu ist auch die kleine Hausmaus "Käsimir", die die Kinder entlang des Weges begleitet und viele spannende und wissenswerte Dinge rund um Käse und das Allgäu verrät.​

Viele verschiedene Spielbereiche zum Klettern, Toben, Balancieren lassen die Wanderung zu keiner Zeit langweilig werden.
Der große Kinderwald mit riesigen Spinnennetzen, Tobelbrücke, Baumschaukeln und Balancierparcour, der Spielplatz am Bach mit Riesenstühlen und Stelzenpfad, 
Käsimir's Spielhütte mit lustigen Brettspielen und Steine-Schleif-Stationen warten darauf entdeckt zu werden.

Der Carl-Hirnbeinweg ist auf kurzen Ausweichstecken auch mit dem Kinderwagen befahrbar, siehe Übersichtskarte auf dem Flyer

ACHTUNG!
Aufgrund der Coronaviruslage hat sich der Busfahrplan wesentlich geändert.
Derzeit gibt es kaum Möglichkeiten für eine Rückfahrt!

Aktueller Fahrplan unter http://www.mona-allgaeu.de

Unser Familientipp:
Für alle denen der Hin-und Rückweg (Gesamt 14km) zu lang ist empfehlen wir in Wilhams am Kräutergarten oder in Weitnau am Bienenhaus die Wanderung zu beginnen.
Auf "Käsimirs Kinderwaldrunde" kommen Sie an vielen Kinderspielbereichen vorbei und erreichen nach 6km wieder den Ausgangspunkt - siehe Übersichtskarte Flyer

 

 

Familienfreibad
Sommer, Sonne, Sonnenschein – Pack die Badehose ein…
Minigolf, Beachvolleyball, ...
Von Langeweile keine Spur…
drucken