Missen-Wilhams stellt sich vor

Missen und Umgebung

Die Alpkönigdörfer Missen-Wilhams sind seit

2000
staatlich anerkannter "Luftkurort" im südlichen Oberallgäu.

Dazu gehören neben den Ortsteilen Missen und Wilhams, die bis 1958 selbstständige Gemeinden waren,  noch Aigis, Geratsried, Wiederhofen und Börlas und Berg mit ihren Weilern und Einöden, die eine Vielfalt an Unterkünften und Erholungsmöglichkeiten bieten.

Die 7 Ortsteile

sind auf einer Höhe von 854m bis 1000m in das landschaftlich abwechslungsreiche Tal zwischen Hauchenberg (1237m) und Salmaser Höhe (1254m) eingebettet. Missen-Wilhams umfasst ein Gebiet von 3541 ha. Mehr als 95% davon sind Landwirtschafts- bzw. Waldfläche.

Missen – Ist der zentrale Ort der Gemeinde.
Wilhams – Ist der Geburtsort des Alpkönigs und Notwenders im Allgäu, Carl Hirnbein.
Aigis – Dieses kleine Dorf liegt am Fuße des Ochsenkopfes.
Berg – Der Weiler auf der Sonnenseite mit Ausblick in die Allgäuer Alpen.
Börlas – Das kleine Dorf am Hauchenberg, inmitten von Wiesen.
Geratsried – Ein kleines Bauerndorf, fernab vom Verkehr.
Wiederhofen – Der beliebte Ferienort auf 1.000 m Höhe.

drucken